RSS

Kamera

24 Sep

Nicht nur, dass in den Geschäften schon Schokoladennikoläuse und Weihnachtsdeko zu kaufen sind, ich habe tatsächlich im September bereits ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Seit Wochen, Monaten, wenn nciht sogar seit Jahren, bin ich auf der Suche nach einer gescheiten Kamera, mit der man auch mal innen photographieren kann. Dann habe ich sie gefunden, die Kamera meines Lebens, eine Fujifilm FinePix S5700. Sie ist toll, sie ist großartig, sie ist klasse – trotz all der negativen Kritiken, die ich im Internet dazu fand. Prompt bestellte mein Vater sie für mich und drückte mir das gute Stück mit den Worten: „Hier! Ein Weihnachtsgeschenk!“ in die Hände. Natürlich ist es Blödsinn, jetzt noch drei Monate schmachten zu müssen, bis ich das Geschenk auspacken darf – aber irgendwie ist es schon komisch, ein Weihnachtsgeschenk nicht wieder abzugeben, nachdem ich mein Herz dran gehängt habe (Pan *sniff*).

Zumindest habe ich jetzt schon hunderte Bilder geschossen und lege die Kamera nicht mehr aus den Händen. Sogar nachts darf sie neben meinem Bette ruhen.

Warum ich so begeistert bin? Hier ein paar Beispiele:

07092100050709210007

0709210025

Letzteres ist meine Pflanze im verdunkelten Zimmer (nur die Schreibtischlampe brannte)…. noch irgendwelche Fragen zur Qualität der Kamera? :P

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 24. September 2007 in Allgemein, Erlebtes

 

5 Antworten zu “Kamera

  1. Dekar

    24. September 2007 at 21:26

    Mir gefällt die Kamera wirklich gut! Lässt sich toll bedienen und macht auch gute Photos. Ich kann mir zwar vorstellen, dass sie für einige Leute zu groß ist, aber für dich ist sie wohl perfekt ;)

     
  2. loewenzahn

    24. September 2007 at 23:49

    Hach, Kameras sind sowas Tolles!

    Du, wann ziehst denn du jetzt eigentlich um?

     
  3. der andere Charlie ;-)

    24. September 2007 at 23:58

    Nicht schlecht! Besonders gut finde ich, dass die Cam nen 10 fachen optischen zoom hat. Da lassen sich die Reaktionen oder Tätigkeiten der Leute besser einfangen, ohne dass man sie stört.

    Und nein, ich bin kein Privatdetektiv, oder sowas ;-)

     
  4. Kiya

    25. September 2007 at 11:28

    @Dekar: Ich finde die überhauptnicht groß. Ich bin die Analogkamera meiner Mutti gewohnt: Die ist groß! Meine ist nur handlich. :P

    @loewenzahn: Ab dem 1.10. ist die Wohnung gemietet und ab dem 15. beginnen die Vorlesungen. Wann ich richtig einziehe weiß ich noch nicht. Immmerhin sind so viele Sachen schon da, dass man nicht von einem Umzug sprechen kann. Ich war mal kurz mit meinem Vater da, um das Internet zu inspizieren (WLAN). DAbei haben wir das gröbste (Stuhl, Stehlampe, Bettzeug) mitgebracht. Tjaha… und wann gehts bei dir nach Jena? Sieht knapp aus mit nem Termin oder? :S

    @Charlie: Ja, den Zoom finde ich auch toll. Ich kann von meinem Balkon aus sozusagen die Insekten im Garten photographieren. Na gut, nicht ganz, trotzdem gibt das Bilder, als stünde ich direkt vor den Objekten. Mit der Kamera gehe ich jetzt auf Spionage! Vielleicht hätte man sie beim Abitur benutzen können: Das Heft vom Nebenmann stark vergrößern… hm…

     
  5. loewenzahn

    25. September 2007 at 16:24

    Ja, sehr knapp. Am Samstag gehts los…
    Aber so als Deutschfan kannst du mich mal in Weimar besuchen ;)
    Ansonsten bin ich ja auch zwischendurch nochmal im Rheinland, so is das ja nich…
    Trotzdem schade, dass wir das nimmer hinbekommen haben

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: