RSS

Kaizers Orchestra – Live at Köln!

06 Apr

Ich weiß nicht, wie Dekar darauf kam, aber irgendwann meinte er, er habe eine tolle norwegische Band gefunden – und weil ich norwegisch toll finde, musste ich die Band auch toll finden: Kaizers Orchestra, eine Band aus 6 Norwegern.
Ehrlich gesagt verstehe ich den norwegischen Text nicht, da die Lieder in Nynorsk sind und ich nur Bokmål lerne, aber in geschriebener Version sind die Lieder für mich einigermaßen verständlich. (Und zum Glück gibt es diese Seite mit den deutschen Übersetzungen :) )

Nun traf es sich, dass Kaizers Orchestra auf Tour ging und zufälligerweise in Köln vorbeikam. Schnell kauften Dekar und ich uns die Karten – denn abgesehen davon, dass die Lieder auf norwegisch sind, die Texte toll sind, sind Kaizers Orchestra als eine der besten Livebands bekannt und so hatte ich mit diesem einmaligen Erlebnis einen gebührenden Semesterferienabschluss.
So oft und laut Halleluja habe ich schon lange nicht mehr geschrieen – und das obwohl die Band keine christliche ist. Nur Helge „Omen Kaizer“ – das ist der mit der Gasmaske -, der Mann an Orgel und Klavier (und das auch mal gleichzeitig!) ist religiös und hat zumindest dieser Seite nach eine Lutherbibel an seinem Arbeitsplatz. Diese habe ich allerdings nicht sehen können – nur seine beiden tollen Nachttischlampen.
Die Spieltechniken der Mitglieder sind allesamt einmalig und man muss das schon gesehen zu haben, um sich das wirklich vorstellen zu können.
Angefangen hat der Abend schlecht: Wahrscheinlich wegen irgendwelcher Pollen habe ich allergisches Asthma und bekam beim schnelleren Gehen keine Luft mehr (was soll das also für ein Konzert werden?), zudem wurde ich den ganzen Abend zugequalmt, denn im E-Werk ist das Rauchen tatsächlich erlaubt (Zigarettenrauch+Asthma=gar nicht gut!). Meine Stimmung sank auf 0, als mir am Eingang meine Wasserflasche abgenommen werden sollte, die mich durch das ganze letzte Semester gebracht hat (nur Dank einer Rettungsaktion Dekars konnte sie gerettet werden) und mir zudem an der Garderobe ganze zwei Euro abgeknöpft wurden (diese Halsabschneider!).
Trotz allem war es ein toller Abend und dass ich Luftprobleme hatte, habe ich nur gemerkt, wenn meine Stimme beim Singen flöten ging und ich meinen Hustenanfall bekam. Wenn Kaizers Orchestra mal wieder vorbeikommen: Da muss man hin!

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 6. April 2008 in Allgemein, Erlebtes

 

Eine Antwort zu “Kaizers Orchestra – Live at Köln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: