RSS

Das Semester hat begonnen

03 Apr

Auf zur nächsten Runde. Gestern hat das neue Semester begonnen, mit Mensabesuch und der ersten Vorlesung (Deutsche Lyrik).
Was soll ich sagen: Dieser erste Tag war schon wieder so anstrengend, dass ich unbedingt Ferien brauche. Zum Glück steht das Osterwochenende kurz bevor, sodass diese erste Semesterwoche bereits am Donnerstag endet. Dafür stehen wieder alle guten Vorsätze an, alle Veranstaltungen zu meiner Zufriedenheit vor- und nachzubereiten, mir rechtzeitig die Hausarbeitsthemen auszusuchen und diese frühzeitig fertig zu stellen, mir Gedanken zu meiner Masterarbeit zu machen, mich außeruniversitär zu engagieren, den Lesekreis trotz widriger Umstände auf jeden Fall zusammenzuhalten, regelmäßig zum Sport zu gehen und auf jeden Fall die Sonne zu genießen (so sie denn wieder hevorkommen sollte).

Leider gibt es jetzt schon wieder so viel zu tun, dass ich gerade über einer To-Do-Liste sitze, um auch ja nichts zu vergessen. Man hats nicht leicht als Studentin! :D

Advertisements
 
8 Kommentare

Verfasst von - 3. April 2012 in Studium

 

Schlagwörter: , ,

8 Antworten zu “Das Semester hat begonnen

  1. Mascha

    3. April 2012 at 11:14

    Na, da hast Du Dir ja einiges vorgenommen. Ich hoffe es klappt alles. Bin auch große TO DO LIST Verwenderin. Ohne diese Liste wäre ich aufgeschmissen.

     
    • Kiyachan

      3. April 2012 at 13:19

      Ich merke zumindest, dass ich ruhiger werde, wenn alles noch zu Erledigende auf einem Stück Papier steht, so dass ich es mir nicht ständig aufsagen muss.

       
    • Nenemama

      3. April 2012 at 13:55

      Da meint man landläufig, Studenten hätten viel Zeit. Das, was du dir vorgenommen hast, ist doch richtig viel. Am besten vegisst du das alles aber wieder und genießt Schritt für Schritt jeden einzelnen Tag und denkst höchstens noch an den morgigen Tag. Ich glaube, dass sich so alles, was du dir vorgenommen hast, besser bewältigen lässt. Ich probiere es zur Zeit auf jeden Fall auf diese Tour.

       
    • Kiyachan

      3. April 2012 at 15:29

      Heute habe ich das auf jeden Fall auch probiert. Aber da die ganzen Ostereinkäufe anstehen, muss ich eben doch planen, wann es was zu Essen geben wird. Und schon ist der gute Vorsatz wieder hin. Ich glaube, wenn die Woche erst einmal wieder Struktur angenommen hat, wird das alles viel leichter.

       
  2. Zoé

    3. April 2012 at 14:22

    Man hat’s nicht leicht, du sagst es! D:
    Hahaha. Und da behaupte noch einer als Germanist(in) hätte man nichts zu tun.

     
    • Kiyachan

      3. April 2012 at 15:33

      Und ich habe noch nicht einmal von diesem 900 Seiten Buch geschrieben, das ich eigentlich in den Ferien schon hätte lesen können. Natürlich habe ich das bis auf jetzt verschoben und schwimme in den ganzen Seiten. ;)

       
  3. Alex

    3. April 2012 at 18:26

    Ich freue mich schon auf die Osterfeiertage. Nur blöd, dass ich danach erstmal eine Woche weg bin.
    Aber dann hast du während meiner Abwesenheit immerhin Zeit, das Buch zu lesen. ;)

     
    • Kiyachan

      4. April 2012 at 07:08

      Für dich ist das doch eine tolle Gelegenheit – und eineinhalb Wochen quasi zusätzliche Ferien. :)

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: