RSS

Herbert

12 Mai

Seit ein paar Wochen haben wir einen neuen Mitbewohner und ein weiteres Maul zu stopfen. Er heißt Herbert und ist ein Sauerteig. Er ist ein wirklich angenehmer Mitbewohner, weil er nie groß im Weg steht und immer genügsam ist. Wasser und ein bisschen Mehl genügen ihm vollkommen.

Mascha hat mich ihrer Backlust angesteckt und beim Telefoniern mit Mutti habe erfahren, dass sie in jüngeren Jahren einen Sauerteig hatte, den man (wie Herrmann, den Kuchen) füttern muss und dann verbacken kann. Also habe ich mich im Internet auf die Suche begeben, wo man einen solchen Sauertieg herbekommt. Bei Chefkoch wurde ich fündig und habe eine ganz tolle Anleitung gesichtet.
Seitdem ich jetzt weiß, dass ein Brot im Prinzip nur aus Mehl und Wasser bestehen muss, frage ich mich, was der ganze Rest, vor allem die E-Nummern im gekauften Brot zu suchen haben. Irgendwie ist das doch gruselig. Natürlich ist das selbstgebackene Brot nicht so fluffig und locker wie das vom Bäcker – der Einfluss von Chitin! – dafür hält es sich aber auch ein wenig länger.
Mal sehen, wie lange ich die Arbeit mit Herbert noch beibehalten werde, bis ich dann wieder -ganz bequem- zum Bäcker gehe.

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - 12. Mai 2012 in Allgemein, Erlebtes

 

Schlagwörter: , , , , , ,

4 Antworten zu “Herbert

  1. Zoé

    12. Mai 2012 at 22:48

    Haha, der Name! Herbert! XD
    Kurz hab ich gerätselt, was für ein Tier das sein kann, dass es sich von Mehl und Wasser ernährt…………………

     
    • Kiyachan

      15. Mai 2012 at 07:46

      :D
      Herbert ist ganz handzahm!

       
  2. Mascha

    13. Mai 2012 at 07:12

    Warte mal diesen Teig kenne ich doch….ich glaube meine Mama hatte auch mal so etwas in der Küche stehen und den hat sie dann auch immer „gefüttert“. Hatte das total vergessen!! Hast Du ihn Herbert genannt, oder heißt dieser Teig einfach so? Also das Brot sieht toll aus!!!! Würde gerne ein Stück davon probieren :D Es freut mich, daß ich Dich mit dem gesunden Backen angsteckt habe. Ich backe jetzt regelmäßig selbst….manchmal kaufe ich auch eines, wenn ich keine Zeit habe, aber irgendwie schmeckt es mir nicht mehr so gut wie mein eigenes.

     
    • Kiyachan

      15. Mai 2012 at 07:49

      Der Teig heißt eigentlich nur „Sauerteig“. Aber da ein Familienmitglied einen persönlicheren Namen haben sollte, haben wir ihn gemeinsam Herbert getauft.
      Der Kuchenteig dagegen, den man füttern muss, der heißt tatsächlich auch offiziell Hermann.
      Ich finde es toll, dass beim Selberbacken geblieben bist. :)

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: