RSS

Auch ich weiß nicht, was ich will

15 Jun

Wo ist eigentlich der Sommer hin? Der Kalender zeigt zwar noch (für eine Woche) auf Frühling, aber das Sommersemester verspricht doch schon vor offiziellem Sommeranfang ein paar schöne Tage. Im letzten Jahr habe ich ab April jede Woche mit ein paar Freunden gepicknickt. Zuimdest in meiner verklärten Erinnerung musste dieses Picknick nie wegen schlechtem Wetter ausfallen. Und jetzt?

Ich habe am vergangenen Wochenende ein Kleid genäht. Beim Kramen in der Stoffkiste habe ich einen Stoffrest mit schönem, abstrakten schwarz-weiß-Muster gefunden. Mein Augenmaß sagte: Der reicht doch mindestens für drei Kleider! Das wäre nicht das erste Mal, dass mich mein Augenmaß getrogen hat. Schon für das eine Kleid musste ich nämlich tricksen. Dafür habe ich auch quasi kein Stückchen Stoff übrig gelassen. Jetzt wartet das Kleid ganz gespannt darauf, endlich ausgeführt zu werden. Aber dafür muss es erst einmal wieder warm werden. Und der Wetterbericht verkündet von Tag zu Tag schlechteres Wetter. Das machen die doch nur, um mich zu ärgern, oder?

Dabei muss ich an einige vergangene Sommersemester denken, in denen vor Hitze kein Denken mehr möglich war. Dazu kam die sehr ungünstige Uhrzeit von 14-16 Uhr. Sämtliche Studenten und Studentinnen hingen auf den Bänken, unfähig, sich zu rühren oder zu sprechen. Nun, das möchte ich natürlich auch nicht!

Wie es scheint gehöre ich zu der großen Gruppe an Bundesbürgern, die einfach immer über das Wetter schimpfen und meckern können. Entweder ist es zu warm oder zu kalt, zu feucht, zu trocken, zu schwül, zu drückend, zu eisig. Aber jetzt verlange ich nur noch, dass ich einmal mein neues Kleid anziehen kann – und zwar bevor ich im Juli und August zwecks Hausarbeitenschreiben in der stets unterkühlten Bibliothk verschwinde.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 15. Juni 2012 in Allgemein, Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten zu “Auch ich weiß nicht, was ich will

  1. Nenemama

    16. Juni 2012 at 14:36

    Es tut sooo gut, über das Wetter schimpfen zu können! Ich möchte nämlich erstens nachmittags auf meiner Terrasse sitzen können. Ich will raus!!! Zweitens ärgere ich mich seit Tagen über die vielen Erdbeeren, die am Strauch einfach so verschimmeln, während ich hilflos zusehen muss. Und außerdem drittens die Kirschen!!! Sie werden nicht richtig reif – und wenn, sind sie verfault, angepickt oder zusammengeklebt. Also gibt es in diesem Jahr bei uns keine Kirschernte. Und dann viertens – wenn ich mal Zeit habe, ist das Gras nicht trocken. Wann bitte soll ich es mähen??
    Aber – gestern war eine Aufführung in einer großen Halle mit vielen Kindern und das Thermometer stieg nicht über 20°C. Wie angenehem! Bei höheren Temperaturen hätten wahrscheinlich viele gelitten.

    Und dennoch – es ist schade, dass ich heute Mittag nicht auf die Terrasse kann, ohne einen Regenschirm mitzunehmen und mich einzumummeln.

    Aber – in diesem Jahr bestaune ich die Gräser. Manche sind zwei Meter hoch gewachsen – irre. Mein Salat gedeiht selten gut.

    Zum Geburtstag habe ich ein neues Instrument bekommen, das man drinnen übern muss. Das mache ich mit großer Begeisterung. Gut, dass es draußen nicht so schönes Wetter ist, dann kann ich in Ruhe ganz viel drinnen üben. Das tröstet mich jetzt ein bisschen :-)).

    Und trotzdem würde ich gerne auf meiner Terrasse sitzen!

     
    • Kiyachan

      18. Juni 2012 at 07:31

      Oh, super! Noch jemand, der gerne über das Wettr schimpft. :) Nun, zu viel Regen ist tasächlich nicht gut für den Garten – zu wenig Regen allerdings auch nicht. Und wer weiß, was wir über so ein gemäßigtes Wetter, halb Regen, halb Sonnenschein sagen würden.
      Aber du machst es auf jeden Fall richtig und kehrst die positiven Seiten des Regens hervor: ganz viel Salat und Muße fürs Musizieren. Wenn das nichts ist.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: