RSS

Baustelle des Lebens

13 Feb

DSCF1463Aschermittwoch. Nach den letzten sechs so jecken Tagen beginnt nun die Fastenzeit. Es ist eine Zeit, in der man sich wieder auf sich selbst und auf seine Mitmenschen besinnen kann. Der Blick von meinem Arbeitsplatz aus auf eine Baustelle heute Morgen hat mir dann diesen Gedanken gebracht: 7 Wochen Zeit, an meiner ganz persönlichen Baustelle, meinem Leben weiterzuarbeiten. Vielleicht noch einmal die Baupläne zu rate ziehen und verändern, bevor es an die harte Arbeit geht: Überlegen, wo noch offene Stellen, noch nicht zu Ende Geführtes liegt.

Die Fastenaktion bei Chrismon steht dieses Jahr unter dem Motto „7 Wochen ohne Vorsicht“. Einfach mal drauflosleben und anderen Menschen vertrauen? Ich weiß nicht, ob auch das eine Baustelle ist, an der ich zu arbeiten habe. Ich werde es sehen.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 13. Februar 2013 in Allgemein, Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort zu “Baustelle des Lebens

  1. Alex

    15. Februar 2013 at 08:26

    Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass du mit dem Ergebnis sehr zufrieden wirst sein können.
    Deine Baustellen werden sicherlich eher fertig sein als die Reparaturen an dem Turm der Uni ;)

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: