RSS

Archiv der Kategorie: Kochen/Backen

Bild

Backfreuden im Advent

20121206-130619.jpg

Wieder einmal zog ich im Rahmen meines Praktikums mit der Kamera ausgerüstet los, diesmal um einer Gruppe Kindergartenkinder beim Plätzchenbacken zuzuschauen. In einer Pizzeria, die Teig und den Ofen stellte, durften die Kleinen Plätzchen für einen guten Zweck ausstechen. Die fertigen Plätzchen werden dann nämlich verkauft und der Erlös geht an einen Familienhilfsfonds.
Es war unglaublich niedlich, wie die Kinder sich gegenseitig die Arme mit herz- oder sternenförmigem Teig belegten, um sie so zum riesigen Backblech zu transportieren. Einige Kinder brannten auch darauf, ihre mehligen Ärmchen und Finger in die Kamera zu halten.
Mit vielen Fotos und einer Packung Plätzchen im Gepäck bin ich dann wieder aufgebrochen. Jetzt hat mich natürlich selbst die Backlust gepackt und heute Abend werde ich fleißig Mehl und Butter verkneten und backblechweise Plätzchen anfertigen. :)

 
 

Schlagwörter: , , ,

Halloweeeeen

Eigentlich feierten wir Protestanten am Mittwoch ja den Reformationstag. Aber weil man den Thesenanschlag nur halb so schön feiern kann wie das Fest der Kürbisse, haben wir ein paar Freunde zu einer Halloween-Party eingeladen. Den ganzen Mittwoch war ich auf den Beinen, um die Wohnung aufzuräumen und um das Essen vorzubereiten. Wenigstens hat es sich gelohnt. Der Abend war nett und ich habe nicht viel zu viel Essen gemacht. Besonders stolz bin ich auf meine Spinnenmuffins und die Kürbismuffins.

Am Abend packte ich wieder mal meinen Hexenbesen aus und hatte allein damit die perfekte Verkleidung. Die für diesen Abend gekauften Vampirzähne waren leider ein Reinfall. Man merke sich also: Wenn man schon als Vampir gehen möchte (Edward!!), darf man auch Geld für vernünftige Zähne ausgeben, die groß genug sind und die im Mund immer noch nach Vampir aussehen und nicht nach einer verpassten Chance für eine Zahnspange.

Was hätte ich für den Reformationstag backen können? Und noch wichtiger: Wer hätte mir geholfen, das Gebackene wieder zu vernichten? Selbst mit Hilfe habe ich nämlich schon viel zu viel an diesem Abend gefuttert… 

Meine Kaninchen mögen übrigens keinen Kürbis. Sie knabbern ein wenig an ein paar Stücken  herum, sehen ansonsten aber eher skeptisch aus. Dabei habe ich auf der Seite von  DailyBunny ganz viele Kaninchen mit Kürbissen gesehen.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 2. November 2012 in Erlebtes, Kochen/Backen

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: