RSS

Schlagwort-Archive: Weihnachten

Es weihnachtet sehr…

20121223-115010.jpg
… allerdings nicht draußen. Heute Morgen hat mich der Regen aufgeweckt, der ziemlich kräftig auf das Fensterbrett klopfte. Also eher Schafswetter – findet auch das Schaf, das wir auf einem Spaziergang getroffen haben. Aber mal ganz ehrlich: Wie oft gab es schon mal an Weihnachten weihnachtliches Wetter, also meterhohen Schnee und herabrieselnde Flöckchen? Also versuche ich mein Bestes, hier in der Wohnung in Weihnachtslaune zu kommen und „auf das Christkind zu warten“. Letztes Jahr kam ich am 22.12. von der Uni heim, habe mich ins Bett fallen lassen, habe eine DVD eingelegt und den ganzen Tag und auch den folgenden darauf Gilmore Girls geschaut und hatte eine richtige „aufs Christkind warten“-Stimmung.
Jetzt ist die Wohnung sauber, alles ist eingekauft, alles vorbereitet und geplant: Das Warten kann losgehen. Ich wünsche auch euch eine schöne Wartezeit!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 23. Dezember 2012 in Allgemein, Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Wie George Michael die Seele tröstet

DSCF1104

In den letzten Tagen habe ich immer wieder das Requiem von Brahms gehört. So ein Zufall, dass wir es ausgerechnet in diesem Semester im Chor einstudieren. Jetzt bin ich also noch gleich viel aufmerksamer. Dabei finde ich besonders den Wechsel zwischen sehr traurigen und sehr fröhlichen Stellen etwas verstörend. Da Brahms Protestant war, ist sein Requiem etwas anders aufgebaut und richtet sich an die Hinterbliebenen: „Selig sind, die da Leid tragen“. Und natürlich kommt immer wieder die Erinnerung daran, dass der Tod ja nicht das Ende ist: „Tod, wo ist dein Stachel, wo ist dein Sieg?“ Über solche Worte denke ich nach und weiß nun, dass auch die Trauer in der Weihnachtszeit an sich willkommen ist. Man denke nur an das Lied „Tochter Zion“, das sowohl zu Weihnachten und zur Osternzeit gesungen wird. Diese beiden Feste gehören eben untrennbar zusammen. Auf die Geburt folgt der Tod und die Auferstehung und damit quasi eine neue Geburt, so dass auf jeden Karfreitag ein Ostern und auch wieder ein Weihnachten folgt. Aber soclhe Gedanken sind eben nur theoretischer Natur und nicht geeignet, mir die trüben Gedanken zu verscheuchen. Und so betone ich im Chor die düsteren Stellen und lasse den Tränen freien Lauf, wenn der Chorleiter uns den Trauerzug allzu plastisch darzustellen versucht. Wirklich tröstend hingegen ist die CD „Land der Ruhe“ von Albert und Andrea Frey. Es sind ganz ruhige Lieder, die einen festhalten und tragen können.

Und jetzt kommt das große Aber. Wie mir bereits angekündigt wurde: Das Leben geht weiter. Und heute kam mit einem eBay-Päckchen nicht nur ein neuer Walkman an (bei meinem alten dreht sich der Motor nicht mehr gleichmäßig, so dass es ein Graus ist, Musik damit zu hören – und auch Hörspielen zu lauschen wird auf die Dauer anstregend, weil die Stimmen immer tiiiefer und laaannngggsssaaammmmmeeeeerrrrr werden). Mit dabei lagen als zusätzliche Überraschung zwei Musikkassetten. Jetzt höre ich George Michael am Stück und tanze durch die Wohnung, während ich aufräume. „Wake me up before you go-go!“ Zwar habe ich noch diesen Knoten in der Brust, aber das Leben fühlt sich doch gleich ein wenig leichter an. Danke an George Michael und den edlen Spender der Kassette!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 13. Dezember 2012 in Allgemein, Erlebtes, Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Auch Kaninchen mögen Weihnachten

DSCF0068Da ich gerade versuche, meine Weihnachtsstimmung ein wenig anzukurbeln (Adventskalender hängt und bereitet täglich Freude, die erste Kerze brennt, der erste Schnee ist gefallen…), sollen auch meine Häschen etwas von der weihnachtlichen Vorfreude abbekommen. Ein paar Tannenzweige, die erst vorsichtig beschnuppert und dann emsig angenagt werden, verbreiten nun auch bei den Kaninchen festlichen Duft und gespannte Erwartung auf mehr…

DSCF0072

 
4 Kommentare

Verfasst von - 4. Dezember 2012 in Allgemein, Erlebtes

 

Schlagwörter: , , , ,

Bild

Advent, Advent

Advent, Advent

Das erste Türchen am Adventskalender, die Weihnachtslieder und die endlich eingetroffene Kälte bringen mich in Weihnachtsstimmung und meine Bastellaune in Schwung. Da sitze ich mit einem neuen Hobby und stemple frohgemut vor mich hin, um Weihnachtskarten zu gestalten. Mal sehen, ob ich auch noch die Zeit finde, diese Unikate mit weihnachtlichen Wünschen zu versehen, um dann einige Freunde und Verwandte zu beglücken.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 1. Dezember 2012 in Allgemein, Handarbeiten

 

Schlagwörter: , , ,

Oh du schöne Weihnachtszeit

Beim Putzen heute Morgen ist mir plötzlich eingefallen, dass nächste Woche die Adventszeit beginnt und am Samstag bereits das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden darf. Seit September gibt es Lebkuchen und Spekulatius zu kaufen. Seit Oktober singe ich alle Weihnachtslieder mit sämtlichen Strophen, die mir noch einfallen. Und dennoch hätte mich der Advent fast überrascht. Ich bin doch noch gar nicht in Weihnachtsstimmung und habe die Herbstdeko erst vor gefühlten vierzehn Tagen in der Wohnung verteilt.

Aber Adventszeit ist Adventszeit, auf die will ich nicht verzichten und will sie mit dem richtigen Gefühl der Vorfreude begrüßen. Also haben wir noch auf die Schnelle den Supermarkt nach adventskalendertauglichen Süßigkeiten durchsucht und haben uns mit Tannengrün eingedeckt. Im Keller habe ich dann die Kiste mit den Weihnachtssachen gesucht und gefunden. Hach, diese vielen schönen Dinge, die ich schon fast wieder vergessen hatte… und seit die Küche nach Tannengrün duftet und ich meine Adventslieder beim Adventskranzbinden trällern konnte, hat sich die Vorfreude nun doch eingestellt. Vor allem der Blick auf den Adventskalender, der jetzt noch eine Woche prall gefüllt am Fenster hängt, bevor wir uns an den Inhalt machen, wird mich jetzt jeden Morgen mit ein bisschen mehr Weihnachtsstimmung begrüßen.

 

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!

 
4 Kommentare

Verfasst von - 24. November 2012 in Allgemein, Erlebtes, Handarbeiten

 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: